4. Oktober 2020

Chinas Dampfzüge

Heinz Sigg: Chinas Dampfzüge, Wiese Verlag, Basel,
1989
Wie reisen die Menschen in ihren Dampfzügen? Welche Stimmung herrscht auf den Bahnhöfen, an den kleinen, abgelegenen Stationen und in den Zügen, die auf der heutigen Seidenstrasse zu den Minderheiten am Rande der Wüste Takla Makan fahren? Wie erwacht der Morgen auf den Waldstrecken der Mandschurei? Dort, wo bei –20°C und weniger die Dampfwolken noch in der Luft schweben, wenn der Zug schon längst vorbeigefahren ist. Hier steigen auch die Holzfäller mit Axt und Säge in den Schmalspurzug, um mit ihm in die schier unendlichen Wälder von Chinas Nordosten zu fahren.

Eine gleichfalls faszinierende Welt sind die Werkhallen von Datongs Dampflokomotivenfabrik. Denn Chinas Dampflokomotiven sind Geschichte, Kultur und Teil der Faszination des sich öffnenden Landes. Fernab vom Pauschaltourismus dieser Tage hat Heinz Sigg die Menschen Chinas auf ihren Zügen im Nordosten begleitet. Man lernt sehen und reisen in diesem Buch voll schöner Bilder, die der Autor feinfühlig beschreibt.
(Klappentext)

Dieses Buch ist im Buchantiquariat von Wanderwerk erhältlich (Rubrik «Eisenbahn»).

Keine Kommentare:

Kommentar posten