1. August 2020

Modelleisenbahn

Burkhard Spinnen: Modell-Eisenbahn, dtv,
München, 1998
Was treibt den grossen Mann zu den kleinen Lokomotiven? Den Autor Burkhard Spinnen führt die Recherche für eine Erzählung in ein Spielwarengeschäft; und dort verfällt er – nach dem «klassischen» Fehlstart als Fünfjähriger – mit Haut und Haaren der Modelleisenbahn. Allerdings gerät er durch seine Leidenschaft in etliche Krisen. Und daher schildert er nicht nur seine Begeisterung für die kleine Bahn und ihre grossen Vorbilder, die Dampflokomotiven, sondern auch seine mal tragischen, mal komischen Kämpfe mit der Raumnot, seine philosophische Suche nach dem rechten Massstab und seine Flucht vor der Idylle.

Zudem beschreibt er die Höhepunkte des Modellbahnerjahres, und er entwirft das Szenario eines wiedervereinigten deutschen Modellbahnvereins. Mit ganz besonderer Aufmerksamkeit geht er schliesslich dem Phänomen nach, dass «die anderen» ausgerechnet für seine Passion bestenfalls Unverständnis hegen – besonders, wenn «die anderen» weiblich sind.
(Inhaltsangabe im Buch)

Dieses Buch ist im Buchantiquariat von Wanderwerk erhältlich (Rubrik «Eisenbahn»).   

Keine Kommentare:

Kommentar posten