16. Oktober 2019

Der weisse Horizont

Robert Peroni: Der weisse Horizont,
Hoffman und Campe, Hamburg, 1984
Zu Fuss, ohne Schlittenhunde, technische Hilfsmittel und Versorgunsdepots durchquerten drei südtiroler Bergsteiger 1400 Kilometer grönländischer Eiswüste. Sie bewältigten in knapp drei Monaten eine Strecke, für die die legendäre Wegener/Koch-Expedition mit Pferden volle zwei Jahre gebraucht hatte. Umgerechnet auf einen Leichtathletik-Rekord ist das wie ein Hundert-Meter-Sprint in fünf Sekunden. Als die drei arktischen Wanderer nach 88 Tagen und schier unvorstellbaren Strapazen ihr Ziel erreichten, hatten sie neue Massstäbe für die Grenzen menschlicher Leistungsfähigkeit gesetzt. (Klappentext)

Keine Kommentare:

Kommentar posten