2. Oktober 2016

Vom Wolf, der den Stewi anheult


Nun sind auch sämtliche Gemeinden des Kantons Schaffhausen begangen. Gestern wanderten wir von Thayngen durch den Reiat nach Schaffhausen: Vorbei an der prähistorischen Höhle des Kesslerlochs, später durch die Dörfer Stetten und Büttenhard, wo ich im Vorgarten eines Wohnhauses einen Wolf in arttypischer Pose entdeckte. Spontan ahmte ich sein Geheul nach und prompt bemühte sich eine Bewohnerin nach draussen, um nach dem Rechten zu sehen. «Ihr Wolf gefällt mir», sagte ich. Er sei halt schon ein wenig abgeblättert, meinte die Wolfsmutter und schob nach, dass sie ihn deshalb über den Winter hereinnehme. Wölfe sind auch nicht mehr, was sie einst waren. Wouuuuuuuhhhh!

Keine Kommentare:

Kommentar posten