10. Oktober 2021

Alle meine Gemeinden

Geschafft! Mit der Durchquerung der Gemeinde Brusio (GR) stattete ich der letzten von 2395 Schweizer Gemeinden einen fussgängerischen Besuch ab.

Es war ein denkwürdiger Tag, dieser 5. Oktober 2021. Wenige Meter nach dem Wanderstart in Miralago, am Südende des Lago di Poschiavo, betrat ich den Boden der Bündner Gemeinde Brusio. Es war dies die letzte von insgesamt 2395 Kommunen, die ich im Rahmen meines Projektes «Alle Gemeinden der Schweiz» zu begehen hatte. Die knapp 12 Kilometer lange Route führte mich durch den untersten Teil des Puschlavs und für die letzte Stunde gar über italienisches Terrain hinab nach Tirano im Veltlin.

Dass ausgerechnet das für meine Verhältnisse abgelegene Brusio als Schlusspunkt des Projektes diente, war reiner Zufall. Ich fand indes, dass es ein würdiges Ende eines Unterfangens war, das immerhin 39 Jahre lang andauerte. So habe ich nun mehr oder weniger jede Ecke der Schweiz fussgängerisch besucht, doch angesichts der in den vergangenen 20 Jahren stattgefundenen Gemeindefusionen, bestehen nach wie vor weisse Flecken auf meiner Wanderkarte, insbesondere im Kanton Wallis oder in einzelnen Gegenden Graubündens. Und das ist gut so. Denn: Kommt Zeit, kommen neue Wanderfahrten in von mir bislang unerforschte Regionen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen