16. Februar 2016

Die Friedhofskatze von Amriswil


Vergangenen Samstag durchquerte ich unter anderem das Städtchen Amriswil (TG). Als ich der Friedhofsmauer entlang ging, vernahm ich plötzlich ein Miauen. Zwischen zwei Grabsteinen hervor blickte mich eine stattliche Katze an. Passanten erklärten mir, dass es sich um ein herrenloses Tier handelt, das den Friedhof als sein Wohnrevier in Beschlag genommen hatte. Das zutrauliche Büsi liess sich solange streicheln und fotografieren, bis eine ältere Frau in 30 Meter Entfernung aus einem Auto ausstieg. Im Nu war ich für die Mietze zum Statisten verkommen, denn, wie ich sogleich vermutete, die Frau führte in einer Papiertüte Fressifressi mit. Wohl bekomm's meine Süsse!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen