6. Februar 2015

Die Salzbütte von Madiswil

Als ich vor einigen Tagen im oberaargauischen Madiswil zu einer Hügelwanderung ins luzernische Gettnau aufbrach, las ich an einer Infotafel vor einem im Jahre 1761 erbauten Bauernhaus, dass bis 1975 der Salzhandel im Kanton Bern staatlich geregelt war. Das eminent wichtige Lebensmittel konnte daher nur an bestimmten Salzverkaufsstellen bezogen werden. Von 1900 bis 1989 kauften die Madiwilser ihr Salz im erwähnten Bauernhaus – der sogenannten Salzbütte – bei einer Familie Ammann, welche über die entsprechende staatliche Konzession verfügte. Noch heute hängt über dem Eingang das Schild von damals.

Die ehemalige Salzverkaufsstelle in Madiswil (BE).

Sieht nach gute alte Zeit aus, wenn auch es sie noch nie gegeben haben mag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen