19. März 2013

Neuland und Pausenraum

Gesamterneuerung Bahnhof Burgistein: Die längeren Perrons bedingen auch längere Ausweichgeleise. Hierfür wird auf der Westseite die Einfahrt in die Kurve verlegt. Die Arbeiten für den Bau des zweiten Trasses haben soeben begonnen. Die Südseite des Parkplatzes der ehemaligen Transportunternehmung Maurer weicht dabei einem Stück Bahnhof. Links der Bildmitte liegt das kürzlich abmontierte Rangiersignal.



Der garstige Winter hat die Bauleute erfinderisch gemacht. Aus ein paar Schaltafeln haben sie Tisch und Bank gezimmert. Die Pausen verbringen die hard working men nun im geheizten Wartsaal des Empfangsgebäudes. Die Kabelrolle dient unter anderem für den Anschluss einer portablen Kaffeemaschine. Links im Bild der ehemalige Billettschalter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen