2. November 2019

Wanderungen in weniger besuchte Alpengegenden der Schweiz – 93

Dieses ist in den Hauptzügen das Bild vom Benehmen eines sorgfältigen Führers über Gletscher, wobei allerdings zum glücklichen Gelingen der Wanderung erfordert wird, dass auch der Reisende durch ein ruhiges Nachfolgen das Seinige dazu beitrage. Je mehr daher die Führer über Gletscher von diesem Verhalten abweichen, dem Schwatzen, Herumschauen während des Gehens und dergleichen mehr sich überlassen, desto weniger kennen sie ihren Beruf und desto grösserer Gefahr ist man mit ihnen ausgesetzt. Als wir daher in der südöstlichen Fortsetzung des Gletschers rechts, eine halbe Stunde zur Seite neben uns, die von Spalten ganz durchfurchten Stellen erblickten, die wir gestern mit jenen Waghälsen von Führern, bei stürmischem Wetter hätten passieren sollen, so überlief uns ein Schauer, und wir dankten der höheren Leitung, die uns durch das Unwetter zurückgeschreckt hatte.
Fortsetzung folgt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen