4. März 2013

Bänkli reloaded

Vor einem Monat berichtete ich über die Innovationskraft der Aargauer in Sachen Ruhebänke. Auf der soeben zurückgelegten 15. Etappe meines Aargau-Umrundungsprojektes stiess ich zwischen Mumpf und Wallbach (AG) auf folgende Situation:


Revolutionär ist im betreffenden Fall nicht etwa die Bank, revolutionär ist deren Standort in der Tempo-30-Zone. Gibt es einen beschaulicheren Ort, als auf einer Verkehrsberuhigungshalbinsel sein Gesäss zu platzieren und dem dezenten Rauschen des Quartierverkehrs zu lauschen? Ich meine nein! Was indes fehlt, sind zwei Palmen und ein Häufchen plattgewalzter Sand.

1 Kommentar: